Politisches Spektrum

Markus Arnold spricht in Zollikon.

Markus Arnold zusammen mit
Kurt Sintzel (Präsident CVP Zollikon)
auf dem Podium.

Die andere bürgerliche Politik


Dr. Markus Arnold legte in seinem Vortrag zum Thema «CVP- liberal- sozial, die andere bürgerliche Politik» in der Aula Buchholz in Zollikon dar, was die heutige Devise der CVP bedeutet.
Im Rahmen des politischen Spektrums steht die CVP eigenständig in der Mitte und sucht den Ausgleich zwischen den Extremen. Auf der einen Seite ist sie durchaus liberal. Sie steht fest am Boden unserer freiheitlichen Staatsorganisation und betont dabei insbesondere die Eigenverantwortung der Bürger und die Subsidiarität des Wirkens des Gemeinwesens. Andererseits ist sie dem sozialen Gedanken verpflichtet. Sie tritt ein für die Solidarität mit all denen, die Hilfe und Unterstützung nötig haben; das in unserem Land selbst, in Europa und in der ganzen Welt, wo über weite Strecken grösste Not herrscht. So will es unsere christliche Tradition, der unser Volk auch am letzten Wochenende nachgelebt hat, die aber eine erhöhte Bereitschaft mit einschliesst, nötigenfalls zusätzliche öffentliche Gelder hierfür bereitzustellen. Auch sonst bedürfen Stadt und Gemeinden einer soliden finanziellen Grundlage. 
Im Rahmen ihres weit gestreckten Programms öffnet die CVP allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich nicht von Schlagworten und Emotionen leiten lassen, wohl aber differenzierte, angemessene Lösungen der Probleme anstreben, ein weites Feld der eigenen Gedanken zur Förderung des allgemeinen Wohls. Unsere Behördenmitglieder gehen in diese Richtung. Alles in allem: die CVP ist eine echte Alternative im politischen Leben.
KS/30.11.06